Betriebsbedarf für Startups in der Industriebranche

329315_web_R_K_B_by_A.Dreher_pixelio.de
Startup-Industriebetriebe richtig ausstatten

Bei der Neugründung eines Industriebetriebes wird im Rahmen des Businessplans festgelegt, welches betriebliche Inventar tatsächlich benötigt wird. Es lohnt sich, eine umfassende Liste der benötigten Artikel anzulegen, damit der spätere Einkauf reibungslos ablaufen kann. Zur Grundausstattung gehören zum Beispiel Werkbänke, die für das korrekte Arbeiten im Lagerbereich passend zur Anzahl der zukünftigen Mitarbeiter vorhanden sein sollten. Wichtig ist es, darauf zu achten, dass die Werkbänke vom TÜV geprüft worden sind, weil aus Sicherheitsgründen nur solche zertifizierten Arbeitsbänke im Betrieb ausgestellt werden dürfen.

Einige Details zur betrieblichen Ausstattung

Sobald ein neuer Industriebetrieb eröffnet werden soll, stellt sich die Frage, welche Artikel zur notwendigen Grundausstattung gehören, damit der Betrieb so schnell wie möglich eröffnen kann. Ein Industrieunternehmen, das zum Beispiel Kleinteile für die Autoindustrie anfertigt, benötigt neben den Förderbändern, Werkzeugen und Maschinen auch Regale zum Ordnen der unterschiedlichen Waren. Die Stauräume müssen so optimal wie möglich genutzt werden, deshalb gibt es verschiedene Arten von Regalen. Kleinteilemagazine sind für Hersteller von Kleinteilen und Zubehör am besten geeignet und schaffen die notwendige Ordnung im Wareneingang und im Warenausgang. Klappkastenmagazine oder Schubladenmagazine sind zusätzliche Varianten, um Kleinteile zu lagern. Gabelstapler, Transport- und Stuhlkarren sind für den internen Transport der Kleinteile eine praktische Hilfe.

Weitere Ausstattungsgegenstände für den neuen Betrieb

Die Arbeitssicherheit ist ein Thema im Betrieb, das aus rechtlicher Sicht auf jeden Fall beachtet werden muss. Natürlich auch aus unternehmerischer Sicht, denn Schutzmaßnahmen in diesem Bereich sind Investitionen, die sich durch weniger Krankheitsausfälle früher oder später bezahlt machen werden. Bei Schweißarbeiten sind Schutzbrillen für die Augen vorgeschrieben und Helme schützen die Köpfe vor Kisten, die durch Unachtsamkeit anderer Mitarbeiter herabfallen können. Ein Erste-Hilfe-Kasten beinhaltet Verbandsmaterial für den Notfall und darf im neuen Betrieb nicht fehlen. Einige Stehhilfen mit ergonomisch geformten kleinen Sitzen sind stufenlos verstellbar und entlasten das Personal bei Tätigkeiten, die überwiegend im Stehen durchgeführt werden müssen. Engelbert-Strauss.de liefert viele dieser Gegenstände und zudem auch die eingangs erwähnten TÜV-geprüften Werkbänke mit einer Tragkraft bis zu 100 kg aus innerhalb von zehn Tagen aus.

Packtische für die Versandabteilung

Nachdem alle Kleinteile angefertigt und kommissioniert worden sind, werden sie in der Versandabteilung verpackt. Packplätze und Packtische in dieser Fachabteilung die Voraussetzung für ein vorgabengerechtes Arbeiten. Verschiedene Arbeitsstühle können bei Bedarf eingesetzt werden und müssen den ergonomischen Vorgaben entsprechen. Schreibpulte sind für die Dateneingabe im Logistikbereich empfehlenswert, damit die entsprechenden Daten sowohl im Wareneingang als auch im Warenausgang eingepflegt werden können. Im gesamten Betrieb sind rutschfeste Bodenbeläge die Voraussetzung für sichere Betriebsabläufe.

Die Aufenthaltsräume im Betrieb

Das Personal möchte sich in den Pausen erholen und bei einem kleinen Snack stärken. Mikrowellengeräte sind ideal, um in kurzer Zeit ein Baguette oder eine Pizza zu erwärmen. Geprüfte und zuverlässige Küchengeräte bietet der Onlineshop von Mediamarkt.de. Getränkeautomaten dürfen in keinem Betrieb fehlen und sollten nicht nur kalte, sondern auch warme Getränke im Angebot haben. Eine Einbauküche mit Geschirrspüler gehört zur Grundausstattung im Betriebsküchenbereich, besonders dann, wenn keine Kantine im Haus vorhanden ist. Abwaschbare Stühle sind im Küchenbereich besser geeignet als Stühle mit Stoffbezug, weil sich Speisereste leicht entfernen lassen. Heutzutage steht in vielen Betrieben im Freizeitraum zusätzlich ein Fußballtisch, der vom Personal oft gerne genutzt wird und den Zusammenhalt im Team fördert. In den sanitären Anlagen ist neben der Seifenvorrichtung und dem Papierspender zusätzlich ein Desinfektionsspender anzubringen, das vermindert gerade im Winter die Gefahr der Ansteckung mit Erkältungsviren erheblich.


Bildnachweis: A.Dreher / pixelio.de